Angebote zu "Strophen" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Berührungen (eBook, ePUB)
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Gedichte, sie schenken uns eine andere Dimension des Seins. Gedichte, sie sind wie Musiknoten, welche abhängig vom Musikinstrument stets unterschiedlich klingende Musik schreiben, manchmal heiter, dann wieder melancholisch, manchmal kurios, dann wieder sehr alltäglich. Ob aber nun Geige oder Klavier, ob Posaune oder Saxophon, von der Wahl des Instruments hängt die individuelle Seele der Komposition ab, immer schön, aber doch vom Zuhörer jedes Mal anders wahrgenommen. Und so liest und empfindet jeder Leser ein und dasselbe Gedicht auch immer auf seine eigene, sehr individuelle Weise. Gedichte, lassen uns still lauschen und träumen, lachen und tanzen, fühlen und denken. In einem Gedicht werden Verse zur Strophe, die Strophen zur Komposition: Nicht immer reimen sie sich zur rechten Zeit, ob Paar, ob Kreuz, ob sich umarmend, zeigen sich oft auch nur in poetischem Takt, im Rhythmus der Worte sich lieber tarnend. Ihre Poesie nimmt uns mit in die Freiheit der Gedanken, ihre lyrische Sprache offenbart uns deren Schönheit. Ihr Inhalt lässt uns mitunter ein wenig grübeln, ihre Emotionen schwingen in uns nach.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Eisen Wind Die Weite
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

"Ihre Gedichte haben einen guten Klang und viel Anklang.- Schöne schwebende Reime über die Strophen hin. - Nicht zu straff und mit durchgeführten Gedanken. - Von verhaltener Modernität."Botho StraußDie Gedichte dieses Bandes versammeln die lyrische Produktion Thomas Krämers aus Jahrzehnten und verstehen sich als späte Fortführung des dichtenden Denkens in der Moderne. Sie kreisen um die Themen Eros, Tod, existentielles Unterwegssein, angemessenes Erinnern und um die Nähe und Ferne des Göttlichen in dunkler Zeit. Poesie muss zu sieben Achteln anachronistisch sein, sagt Botho Strauß sehr treffend.Es gibt keine wahre Poesie ohne diese kulturelle Erinnerung, ohne eine komplex vermittelte Rückkehr in die lange Tradition. Dieses Schaffen ist nicht Spiel, nicht Flucht - es ist Ernst und Heimkehr.Und siehe, da: Der Glanz der namenlosen Götter scheint noch immer zu uns hin. Das Heimweh nach der Herkunft gelten lassen in seinem eigenen Recht, nicht als bloße Wiederholung, nicht als eitles Spielchen: Die eigenen Töne finden, durch die Töne der Tradition hindurch, dies bleibt das einzig Entscheidende. Der Tradition antworten mit eigenen Tönen, die die früheren Töne nicht negieren, sondern gelten lassen: Anklänge, Bezüge, Engführungen, Erweiterungen.Den großen Bogen schlagen: Einberaumt sein in der Tradition.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Hier, in Ferne
15,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das poetische Buch „Hier, in Ferne“ von Jovica Letić, welches in einem Zeitraum von 30 Jahren entstand, hat eine ernste Note und die Sammlung der lyrischen Werke ist in ihrer Struktur sehr vielfältig und ebenso abwechslungsreich in ihrem motivisch-thematischen Rahmen. Auch wenn Letić im flachen Pelagićevo geboren wurde, aber heute am Fuße der österreichischen Alpen lebt, ist seine Poesie in keiner Weise als weinerliche Nostalgie an die Geburtsstätte und an das verlassene Leben zu sehen, sondern eine ernsthafte Überlegung des menschlichen Schicksals ganz unabhängig von Raum und Zeit. In Anbetracht der Schreibweise kennt Letićs Poesie sowohl Versformen, Strophen als auch Gedichte in Prosa, welche frei von jeder Form der Versifikation sind. Der Gedichtband wird durch das titelgebende Gedicht in Prosa eröffnet, welches fast schon autopoetisch den Zeiten der dichterischen Sehnsucht nach den Sternen, den Zeiten als das Schreiben und das Lesen noch mehr Bedeutung als das Streben nach den materiellen Aspekten des Lebens hatte, nachtrauert. Bevor der Versuch gewagt wird, über die grundlegenden Motive dieser Lyrik zu sprechen, welches sich nicht als einfach erwies, muss man zumindest oberflächlich die Gedichte in einige Themengruppen unterteilen. Vorrangig handelt es sich um Liebesgedichte, durch die es möglich wird einen kompletten Liebesroman herauszulesen, welcher sowohl einer Frau als auch der Liebe im Allgemeinen gewidmet ist. Letićs Liebespoesie enthält weder weinerlich-sentimentale Noten noch Pathetik oder leere Liebesbekundungen. Alles ist konkretisiert- die erste Begegnung, irgendwo im Durchlauf zwischen den Welten, das Wachsen dieser Liebe, bis zum Resümee im Gedicht „Im Zeitlosen“. Wir passierten einander /in dem Augenblick als sich das Leben /rein und vollendet zeigte/außerhalb der trügerischen Zeit/ im Zeitlosen/an einem Ort wo sich /Geborenwerden und Vergehen vereinen/wo ewig/zerstört der zaghafte Mythos/der Vergänglichkeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Berührungen
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Gedichte,sie sind wie Schaumkronen auf den Wellen. Sie wiegen und tragen dich durch ein Meer von Gefühlen und Gedanken.Gedichte, sie sind wie Dinge, die urplötzlich mit uns zu reden beginnen. Gedichte, sie sind wie Ruheinseln inmitten einer hektischen Welt, die dich einladen zum Innehalten und genießerischen Verweilen.Gedichte,sie verführen und entführen dich in eine andere Welt, an einen Ort voller Emotionen. Gedichte, sie sind die kürzeste und innigste Verbindung zweier Herzen.Gedichte, sie schenken uns eine andere Dimension des Seins.Gedichte, sie sind wie Musiknoten, welche abhängig vom Musikinstrument stets unterschiedlich klingende Musik schreiben, manchmal heiter, dann wieder melancholisch, manchmal kurios, dann wieder sehr alltäglich. Ob aber nun Geige oder Klavier, ob Posaune oder Saxophon, von der Wahl des Instruments hängt die individuelle Seele der Komposition ab, immer schön, aber doch vom Zuhörer jedes Mal anders wahrgenommen.Und so liest und empfindet jeder Leser ein und dasselbe Gedicht auch immer auf seine eigene, sehr individuelle Weise.Gedichte,sie lassen uns still lauschen und träumen, lachen und tanzen, fühlen und denken.In einem Gedicht werden Verse zur Strophe, die Strophen zur Komposition:Nicht immer reimen sie sich zur rechten Zeit,ob Paar, ob Kreuz, ob sich umarmend, zeigen sich oft auch nur in poetischem Takt, im Rhythmus der Worte sich lieber tarnend.Ihre Poesie nimmt uns mit in die Freiheit der Gedanken, ihre lyrische Sprache offenbart uns deren Schönheit. Ihr Inhalt lässt uns mitunter ein wenig grübeln, ihre Emotionen schwingen in uns nach.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Klassik EinFach ZuHören/2 CDs
41,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt CD 1 Franz Schubert: Gesang der Geister über den Wassern  (11:58) Johann Wolfgang von Goethe: Aus den Aphorismen  (2:02) Friedrich Schiller: Epigramme  (0:42) Johann Wolfgang von Goethe: Dauer im Wechsel  (1:43) Johann Wolfgang von Goethe: Das Göttliche  (2:11) Friedrich Schiller: Über Bürgers Gedichte  (2:10) Friedrich Schiller: Ankündigung der Horen  (2:42) Johann Wolfgang von Goethe: Prometheus  (2:32) Johann Wolfgang von Goethe: Grenzen der Menschheit  (1:20) Thomas Mann: Schwere Stunde (Ausschnitte)  (6:13) Thomas Mann: Lotte in Weimar (Ausschnitte)  (4:42) Johann Wolfgang von Goethe: Ilmenau (Schlussteil)  (2:56) Die Kunst des antiken Griechenland als Vorbild  (3:19) Johann Wolfgang von Goethe: Iphigenie auf Tauris (Eingangsmonolog)  (2:50) Johann Wolfgang von Goethe: Der Fluch auf Iphigenies Familie  (5:41) Johann Wolfgang von Goethe: Die Überwindung des Fluchs durch Iphigenie  (3:10) Johann Wolfgang von Goethe: Aus Italienische Reise  (5:44) Johann Wolfgang von Goethe: Erste Römische Elegie  (1:22) Johann Wolfgang von Goethe: Dritte Römische Elegie  (1:41) Friedrich Schiller: Die Götter Griechenlandes (Ausschnitte)  (4:11) Friedrich Hölderlin: Griechenland  (3:02)   CD 2 Wolfgang Amadeus Mozart: Erster Satz der Prager Sinfonie  (10:55) Friedrich Schiller: Die Macht des Gesanges  (3:06) Friedrich Schiller: Poesie des Lebens  (1:59) Johann Wolfgang von Goethe: Zwei Nachtlieder eines Wanderers  (1:17) Johann Wolfgang von Goethe: Gesang der Geister über den Wassern  (1:11) Johann Wolfgang von Goethe: Der Schatzgräber  (2:03) Johann Wolfgang von Goethe: Aus Wilhelm Meisters Lehrjahre: Wilhelms Brief an seinen Freund und künftigen Schwager Werner  (8:23) Johann Wolfgang von Goethe: Aus Wilhelm Meisters Lehrjahre: Lotharios Einsichten und Vorsätze  (6:14) Johann Wolfgang von Goethe: Aus Wilhelm Meisters Lehrjahre: Gespräch über die Schauspieler  (4:30) Johann Wolfgang von Goethe: Aus Wilhelm Meisters Lehrjahre: Wilhelms Neuorientierung  (5:13) Ausschnitte aus Schillers Briefen Über die ästhetische Erziehung des Menschen - Aus dem 5. Brief  (2:14) Ausschnitte aus Schillers Briefen Über die ästhetische Erziehung des Menschen - Aus dem 6. Brief  (3:22) Ausschnitte aus Schillers Briefen Über die ästhetische Erziehung des Menschen - Aus dem 7. Brief  (1:11) Ausschnitte aus Schillers Briefen Über die ästhetische Erziehung des Menschen - Aus dem 9. Brief  (2:25) Johann Gottfried von Herder: 27. Brief zur Beförderung der Humanität  (3:12) Johann Peter Hebel: Kaiser Napoleon und die Obstfrau von Brienne  (4:59) Johann Wolfgang von Goethe: Neunte Römische Elegie  (1:00) Friedrich Schiller: Die Götter Griechenlandes - Strophen 2 und 6  (0:58)   Alle Texte der beiden CDs befinden sich im Unterrichtsmodell: EinFach Deutsch. Klassik, Bestell-Nr.: 022380

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Klassik EinFach ZuHören/2 CDs
56,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt CD 1 Franz Schubert: Gesang der Geister über den Wassern  (11:58) Johann Wolfgang von Goethe: Aus den Aphorismen  (2:02) Friedrich Schiller: Epigramme  (0:42) Johann Wolfgang von Goethe: Dauer im Wechsel  (1:43) Johann Wolfgang von Goethe: Das Göttliche  (2:11) Friedrich Schiller: Über Bürgers Gedichte  (2:10) Friedrich Schiller: Ankündigung der Horen  (2:42) Johann Wolfgang von Goethe: Prometheus  (2:32) Johann Wolfgang von Goethe: Grenzen der Menschheit  (1:20) Thomas Mann: Schwere Stunde (Ausschnitte)  (6:13) Thomas Mann: Lotte in Weimar (Ausschnitte)  (4:42) Johann Wolfgang von Goethe: Ilmenau (Schlussteil)  (2:56) Die Kunst des antiken Griechenland als Vorbild  (3:19) Johann Wolfgang von Goethe: Iphigenie auf Tauris (Eingangsmonolog)  (2:50) Johann Wolfgang von Goethe: Der Fluch auf Iphigenies Familie  (5:41) Johann Wolfgang von Goethe: Die Überwindung des Fluchs durch Iphigenie  (3:10) Johann Wolfgang von Goethe: Aus Italienische Reise  (5:44) Johann Wolfgang von Goethe: Erste Römische Elegie  (1:22) Johann Wolfgang von Goethe: Dritte Römische Elegie  (1:41) Friedrich Schiller: Die Götter Griechenlandes (Ausschnitte)  (4:11) Friedrich Hölderlin: Griechenland  (3:02)   CD 2 Wolfgang Amadeus Mozart: Erster Satz der Prager Sinfonie  (10:55) Friedrich Schiller: Die Macht des Gesanges  (3:06) Friedrich Schiller: Poesie des Lebens  (1:59) Johann Wolfgang von Goethe: Zwei Nachtlieder eines Wanderers  (1:17) Johann Wolfgang von Goethe: Gesang der Geister über den Wassern  (1:11) Johann Wolfgang von Goethe: Der Schatzgräber  (2:03) Johann Wolfgang von Goethe: Aus Wilhelm Meisters Lehrjahre: Wilhelms Brief an seinen Freund und künftigen Schwager Werner  (8:23) Johann Wolfgang von Goethe: Aus Wilhelm Meisters Lehrjahre: Lotharios Einsichten und Vorsätze  (6:14) Johann Wolfgang von Goethe: Aus Wilhelm Meisters Lehrjahre: Gespräch über die Schauspieler  (4:30) Johann Wolfgang von Goethe: Aus Wilhelm Meisters Lehrjahre: Wilhelms Neuorientierung  (5:13) Ausschnitte aus Schillers Briefen Über die ästhetische Erziehung des Menschen - Aus dem 5. Brief  (2:14) Ausschnitte aus Schillers Briefen Über die ästhetische Erziehung des Menschen - Aus dem 6. Brief  (3:22) Ausschnitte aus Schillers Briefen Über die ästhetische Erziehung des Menschen - Aus dem 7. Brief  (1:11) Ausschnitte aus Schillers Briefen Über die ästhetische Erziehung des Menschen - Aus dem 9. Brief  (2:25) Johann Gottfried von Herder: 27. Brief zur Beförderung der Humanität  (3:12) Johann Peter Hebel: Kaiser Napoleon und die Obstfrau von Brienne  (4:59) Johann Wolfgang von Goethe: Neunte Römische Elegie  (1:00) Friedrich Schiller: Die Götter Griechenlandes - Strophen 2 und 6  (0:58)   Alle Texte der beiden CDs befinden sich im Unterrichtsmodell: EinFach Deutsch. Klassik, Bestell-Nr.: 022380

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot