Angebote zu "Abschied" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Neeser Wie halten Fische d Luft an - Gedichte
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.08.2015, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Gedichte, Autor: Neeser, Andreas, Verlag: Haymon Verlag Ges.m.b.H., Sprache: Deutsch, Schlagworte: Abschied // Erinnerung // Gedichte // Liebe // Poesie // Schweiz // sinnlich // Zeitgenössische Lyrik, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 75 S., Seiten: 75, Format: 1.1 x 21 x 13 cm, Gewicht: 189 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Buchhorn, Wolfgang: Sprich zu mir, dass ich es ...
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06/2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Sprich zu mir, dass ich es hören kann, Titelzusatz: Gedichte über Abschied, Trauer, Tod und neues Leben, Autor: Buchhorn, Wolfgang, Verlag: Geest-Verlag GmbH // Geest-Verlag GmbH & Co. KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutsche Belletristik // Lyrik // Esoterik // Leben nach dem Tode // Tod // Unsterblichkeit // Poesie // Leben nach dem Tod // Reinkarnation und frühere Leben, Rubrik: Belletristik // Lyrik, Dramatik, Essays, Seiten: 118, Gewicht: 188 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
études
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Etüden nennt Friederike Mayröcker ihre prosaischen Gedichte und lyrischen Prosastücke, Studien also, "Fetzchen" auch, wie sie sagt, splitternd, brüchig und aufs höchste konzentriert, die Sprache zugespitzt aufs Wesentliche allein, der Entgrenzung von Raum und Zeit, der Transposition des gelebten Augenblicks in ein ewiges Hier und Jetzt. Allesamt sind es Variationen auf die Vergänglichkeit des Irdischen - ein Motiv, das längst zum beherrschenden im sich unaufhörlich radikalisierenden Alterswerk der Wiener "poeta magica" geworden ist. Übung für Übung wird der Skandal der Endlichkeit des Lebens einem unwiderstehlichen Verwandlungszauber unterzogen, der das beschwerlich Profane in der Losgelöstheit der Poesie zum Verschwinden bringt. Friederike Mayröckers Etüden sind Texte in betörendem Moll, melancholisch, verletzlich, aber voll des Lebens und prall der Abwehr des Todes: "NEIN keinen Tod keine Wandlung kein Verderben kein Hinscheiden kein Abschied kein unisono". Kompromisslos einzigdem Schreiben verpflichtet zeigt sich die große Dichterin, von unüberbietbarer sprachlicher Kühnheit ist ihre Poesie.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
études
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Etüden nennt Friederike Mayröcker ihre prosaischen Gedichte und lyrischen Prosastücke, Studien also, "Fetzchen" auch, wie sie sagt, splitternd, brüchig und aufs höchste konzentriert, die Sprache zugespitzt aufs Wesentliche allein, der Entgrenzung von Raum und Zeit, der Transposition des gelebten Augenblicks in ein ewiges Hier und Jetzt. Allesamt sind es Variationen auf die Vergänglichkeit des Irdischen - ein Motiv, das längst zum beherrschenden im sich unaufhörlich radikalisierenden Alterswerk der Wiener "poeta magica" geworden ist. Übung für Übung wird der Skandal der Endlichkeit des Lebens einem unwiderstehlichen Verwandlungszauber unterzogen, der das beschwerlich Profane in der Losgelöstheit der Poesie zum Verschwinden bringt. Friederike Mayröckers Etüden sind Texte in betörendem Moll, melancholisch, verletzlich, aber voll des Lebens und prall der Abwehr des Todes: "NEIN keinen Tod keine Wandlung kein Verderben kein Hinscheiden kein Abschied kein unisono". Kompromisslos einzigdem Schreiben verpflichtet zeigt sich die große Dichterin, von unüberbietbarer sprachlicher Kühnheit ist ihre Poesie.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
felsenfest
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Felsenfest - Gedichte und Aphorismes ist der dritte Lyrikband von Sabine Landon. Er ist die Fortsetzung der Werke ''ultimo'' und ''da capo'', welche Gedichte und Texte seit 1999 umfassen.Felsenfest in Wort, Tat und Gedanken zu sein, ist der Weg zur Einheit, Aufrichtigkeit und unbedingter Liebe zu seiner Umwelt sowie zu sich selbst.Der Ihnen vorliegende Lyrikband kommt diesem näher mit jedem Gedanken und jedem Gefühl, die auf eine Reise gingen ins Seeleninnere und wieder heraus.Sie erleben philosophische Poesie zum Träumen und Denken, zum Sinnieren und Loslassen, lyrische Texte über Liebe und Abschied, Grundsätze und Erlebtes, über das Menschsein und die Natur.Sabine Landon wurde am 2. März 1982 in Berlin geboren. Die Autorin studierte an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie an der Universität Aix en Provence Philosophie und Deutsche Literatur.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Schwanengesänge
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch gleicht einem Abschiednehmen: denn ebenso, wie der Schwan seinen bevorstehenden Tod besingt, nimmt der Dichter darin Abschied von einer Welt, für die in unserer modernen Zeit kein Platz mehr ist.Verbindendes Element ist die vergängliche Seite menschlichen Lebens, die - oftmals gleichnishaft - in den elegischen Naturgedichten sowie den in sehnsüchtiger Hingabe die Vergangenheit umfassenden Liedern beredten Ausdruck findet. Eine beigefügte Stilkunde macht den Leser überdies mit den theoretischen Grundlagen der Dichtkunst bekannt."Schwanengesänge. Lieder und Gedichte" ist ein lebendiges Zeugnis, daß die wahre Wohnstätte der Poesie unser Geist ist, wo sie unabhängig von Raum und Zeit existieren kann!

Anbieter: Dodax
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Seelenlandschaften, 1 Audio-CD
17,91 € *
ggf. zzgl. Versand

Joachim-Ernst Berendt liest "Seelenlandschaften", spirituelle Poesie von Rainer Maria Rilke mit Musik von Philip Catherine, Krzysztof Zgraja und Vladislav SendeckiDer inzwischen verstorbene Musikjournalist Joachim-Ernst Berendt hatte bereits 1997 die Idee eine CD mit spiritueller Poesie von Rainer Maria Rilke selbst zu lesen und mit renommierten Jazzmusikern zu vertonen. Anders als das populäre "Rilke Prokjekt" des Produzenten-Duos Schönherz & Fleer, ist dieses Werk sehr spirituell und intellektuell ausgerichtet.Seelenlandschaften betrachtet Joachim Ernst Berendt als "Höhepunkt" seiner vielen Dichtungen und Musikproduktionen. Der Gitarrist Philip Catherine, der Flötist Krysztof Zgraja und der Pianist Vladislav Sendecki stimmen sich hier musikalisch auf die mit Bedacht ausgewählten Gedichte von Rainer Maria Rilke und die besondere Sprachmelodie des Sprechers Berendt ein. Rilke galt Berendt als der Visionär des neuen (spirituellen) Bewusstseins. Dem Gedicht "Bin ich ein großer Gesang?" fühlte er sich besonders tief verbunden. Kein Programm oder Aufruf zur Meditation ist hier angesagt. Vielmehr eine Einladung ins Unsichtbare, Gesichtslose zu lauschen – Einsicht in die Natur des Vergänglichen und innere Gewiss-heit des Unvergänglichen zu gewinnen: "Immer wieder nehmen wir Abschied" heißt es bei Rilke. Und: "Hiersein ist herrlich!" / CHRISTIAN SALVESENStefan Zweig meinte, Rilkes Verse "dröhnen von ihrem Übermaß an Musik".Rilke-Kenner und Philologen bitte ich um Verständnis, daß ich um des Zusammenhangs und der besseren Verständlichkeit willen an einigen Stellen Texte aus ihrem ursprünglichen Kontext versetzen mußte. Zum Beispiel: "Wolle die Wandlung" (in Nr. 2) stammt aus den ,Sonetten an Orpheus', das unmittelbar darauf folgende ,Du mußt dein Leben ändern' aus dem ,Torso Apollos' in den ,Neuen Gedichten' - und dennoch meine ich: Die beiden Stellen gehören zusammen. Oder (ebenfalls in Nr. 2): Die "Kirchen, welche Gott umklammern" (aus Rilkes Jugendwerk, dem ,Stundenbuch') beginnen bereits an der Brücke zum "Postamt am Sonntag" zu bauen, mit dem Rilke die geschlossenen protestantischen Kirchen in den ,Duineser Elegien' vergleicht. Rilke schlug die Brücke, also ging ich sie. Auf diese Weise habe ich manchmal Texte aus drei verschiedenen Rilke-Werken in einen Zusammenhang zu führen versucht.Ich bin mir des Risikos dieser Arbeitsweise bewußt, aber mein Respekt vor Rilke ist zu groß, als daß ich mir vorstellen könnte, irgendwo die zulässige Grenze überschritten zu haben. - Ich habe vierzig Jahre lang Platten, Sendungen, Veranstaltungen mit Gert Westphal produziert. Da habe ich gelernt: Es ist Aufgabe des Sprechers, schwierige Stellen so zu sprechen, daß sie verständlich werden. Ich danke Gert für diese Lektion. Ich hoffe - bin nicht sicher -, daß ich sie verstanden habe.Wahrscheinlich werden die Rilke-Leser, die ihren Dichter pur haben wollen, ihn nicht in einem musikalischen Gewand suchen. Bei der Arbeit merkten wir, daß sich dieses Gewand dem Fluß der Rilkeschen Sprache so anschmiegt, daß wir uns wunderten, warum nicht längst schon jemand auf den Gedanken gekommen ist, eine solche Platte zu machen. In der Musik dieser CD schwingt - wie ich es bei meinen Arbeiten liebe - "die Musik der ganzen Welt": Meditatives und Gregorianik, Jazziges und Indisches, Bach und Mozart, Schubert und Schönberg, christliche Choräle und buddhistische Hymnen. Joachim Ernst BerendtJoachim-Ernst Berendt (Baden-Baden/Deutschland)JOACHIM-ERNST BERENDT wurde 1922 geboren in Berlin als Sohn eines Pfarrers geboren, der zu den führenden Männern des Widerstandes der evangelischen Kirche gegen Hitler gehörte und im Konzentrationslager Dachau getötet wurde. Als 23jähriger war Berendt 1945 einer der Gründer des Südwestfunks. Er ist Autor von 33 Büchern, die in 21 Sprachen übersetzt wurden. Sein Jazzbuch gilt mit einer Gesamtauflage von fast zwei Millionen als meistverkauftes Musik-Buch überhaupt. Es ist an den Universitäten und Hochschulen der USA das meistbenutzte Textbuch über Jazz. Berendt war 1964 Gründer des heutigen "Jazzfest Berlin", war Leiter des weltweit ersten World Music-Festivals (1967 in Berlin), des Olympia Jazz-Festivals München 1972, des World Jazz Festivals auf der Weltausstellung Osaka 1970 und von Jazz and World Music im Lincoln Center New York 1984. Die ZEIT nannte ihn einen "Vater der modernen Weltmusikbewegung". Zu seinem 75. Geburtstag ehrten ihn der WDR Köln, das deutsch-französische Kulturfernsehn Arte, der Süddeutsche Rundfunk und andere Sender mit großen Fernsehkonzerten.Seit der 2. Hälfte der 70er Jahre war Berendt vor allem durch seine Arbeiten über den Klangcharakter der Welt und die Bedeutung des Hörens hervorgetreten - vor allem durch seine Bücher "Nada Brahma" (rororo), "Das Dritte Ohr" (rororo), "Ich höre, also bin ich" (Goldmann) und durch Workshops, Seminare und Vorträge in der ganzen Welt. Berendt hielt die vorrangig visuelle Orientierung des Menschen in der modernen Fernsehkultur für einseitig. "Sie trübt und verfälscht unsere Weltwahrnehmung." Er wies daraufhin, daß in den großen alten Kulturen der Menschheit das Ohr, nicht das Auge als wichtigster menschlicher Sinn galt.JOACHIM-ERNST BERENDT verstarb überraschend im Alter von 77 Jahren im Februar 2000.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Aus dem Tagebuch
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

(Aus Anzeigen)Adam aus dem 20. Jahrhundertnimmt jeden Apfel an(1975)Abschied(für Alicja)von meinem Himmelwie ein Vogelbist du weggeflogenzu einer anderen Sonnejetzt bin ich ein Mond(Grzybiany, 5.10.1974)Christoph Rytka wurde 1952 in Polen geboren und wuchs in Wroclaw (Breslau) auf, ehe er 1979 in die Bundesrepublik Deutschland übersiedelte. Nachdem er bereits in Polen den Magisterabschluss erworben hatte, promovierte er 1989 in Würzburg auf dem Gebiet der Archäologie. Durch seinen Beruf (Ausgrabungen, Museums- und Archivtätigkeit) ist er ständig in Deutschland und Europa unterwegs.Einige seiner Gedichte wurden in deutschen und polnischen Verlagsanthologien veröffentlicht. Rytka hat außerdem den Kommentar zum Katalog 'Reisetagebuch Amerika 2001' zur Fotoausstellung vonAndrzej J. Lech geschrieben (New Jersey).Im April 2008 erhielt Rytka eine Auszeichnung in der Kategorie Poesie beim Zbigniew Herbert-Wettbewerb in London. 2009 wurde in einem Breslauer Verlag seine Autobiographie herausgegeben.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Irdisches Vergnügen in Gott. Tl.5-6
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Preis bei Abnahme der ganzen Reihe: ca. 89,- EUR (D), 91,50 EUR (A)Zutreffender kann man es nicht sagen: 'Ihm war des Schöpfers Welt ein Schauplatz seiner Güte.' So Nikolaus Dietrich Gieseke zu Brockes` Naturverständnis. Die Herzen der Leser zu rühren, ist Brockes` Endzweck, dem alles dient - der Wohlklang der Poesie und ihre Vielfalt: Moralische, Natur- und Sinngedichte, Anschauliches oder Gedankliches, Lehrhaftes, ständiger Wechsel der Themen und Betrachtungsweisen, die rhetorischen Figuren der schmückenden Rede. Beispielhaft für solche Virtuosität sind die Verse der 'Wasser-Rede' im nunmehr vorliegenden fünften Teil des Irdischen Vergnügens in Gott, dessen 'Abschied vom Garten' als letztes Sommergedicht bereits an Brockes` bevorstehende Übersiedlung nach Ritzebüttel 1735 denken läßt. Wie die vorigen Teile, so gliedert sich auch der fünfte und der ihm folgende in Ritzebüttel entstandene sechste Teil des Irdischen Vergnügens nach den Jahreszeiten. Doch Jahreszeiten-Gedichte beanspruchen hier nicht mal ein Drittel des Umfangs. Der größere Anteil kommt den vermischten Gedichten zu, und unter ihnen den 37 Gedichten zu Kupferstichen nach Johann Elias Ridingers Betrachtung der wilden Thiere.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot